Jikiden-Reiki im Krankenhaus

Reiki ist wirksam. Das belegen immer mehr wissenschaftliche Studien. In zahlreichen Institutionen wird inzwischen mit Reiki behandelt.

 

In 15% der US-amerikanischen Krankenhäusern wird bereits mit Reiki gearbeitet, das sind rund 800. Auch bei uns in Deutschland wächst das Interesse an dieser nebenwirkungsfreien, ganzheitliche Heilmethode:

 

ob in der Nordseeklinik Helgoland, dem Rote Kreuz-Krankenhaus in Lübeck oder der Charité in Berlin - überall bekommen Patienten schon auf Wunsch auch Reiki-Behandlungen.

 

Beispiel Unfall-Krankenhaus BGU Berlin

 

Marc Bendach hat Reiki in die Behandlung von Patienten im Unfall Krankenhaus der Berliner BGU integriert. Mit belegtem Erfolg. In diesem Interview mit RIO schildert er seinen Werdegang zum Reiki-Therapeuten und seine Arbeit im Krankenhausalltag.

 

Dieses Interview ist der erste Teil einer Serie, in der RIO die Verbreitung und Anerkennung von Reiki schildert.
http://rioreiki.org

 

RIO Portrait: Marc Bendach (Reiki im Krankenhaus)

https://www.youtube.com/watch?v=xmSM8CwFKcg&feature=player_detailpage

 

Wer hilft hat Recht


800 Patienten sind in den letzten 3 Jahren im Unfallkrankenhaus Berlin mit reiki behandelt worden. Im ersten Halbjahr 2012 hat das UKB sein Personal von 3 auf 5 festangestellte Entspannungs-Therapeuten aufgestockt, die insgesamt rd. 4.000 Behandlungen jährlich geben.

 

Mehr dazu im Reiki-Magazin Heft 2/12

 

Jikiden-Reiki-Kenkyukai

Institut Frankfurt/Main

Ute Vetter - Dai-Shihan

 

Institut für Gesundheitsbildung

Kraftquelle-Frankfurt

Hostatostrasse 41
65929 Frankfurt am Main

 

info@jikiden-reiki-frankfurt.com
Tel.: 069 - 33 25 09